Dienstag, 12. Mai 2015

Die Abendsonne glüht am Himmel und kitzelt sich durch mein Haar. In meinem Augenwinkel ist ein kleiner Rotschimmer zu erkennen, ansonsten schnürt sich nur kurz der Wind um meinen Körper, der nach all den Stunden jedoch gut tut. Für einen Moment bleibe ich stehe, schließe die Augen und atme tief ein. Lange habe ich mich nicht mehr so frei gefühlt.
Ich blicke vorwärts, meine Vorfreude auf die nächsten Tag steigt. Das Meer direkt vor der Tür, eine stille Umgebung, gute Musik, lange Nächte, tiefgründige Gespräche, frische Luft, angenehme Autofahrten und große Freiheit. Ja, ich sehne mich. Mein Herz verlangt nach dem Stückchen Zuhause, dem ich hier so nah und doch so fern bin.
Ich will laufen, bis mein Herz mir aus der Brust schlägt. Ich will laufen, meinen Gefühlsausbrüchen freie Bahn lassen. Ich will vor den Wellen sitzen, dem Rauschen des Wassers zuhören, kleine Schritte in die Kälte wagen und alle Emotionen, die ich empfinde, in den Sand malen, bis sie von der nächsten Flut mitgenommen werden.
Und vielleicht stillt es meine inneren Bedürfnisse nach Schutz und Freiheit. 


Ja, ab morgen bin ich für ein paar Tage in Dänemark, auf der wunderschönen Insel Rømø. Zuletzt war ich dort 2012, als es mir sehr schlecht ging, und dennoch - das Meer, die Sonnenuntergänge und die langen Nächte sind nicht in Vergessenheit geraten. Sie waren kleine Hoffnungsfunken in meiner dunklen Zeit. Und ich weiß, dass ich es dieses Jahr besser machen kann, dass ich die Zeit ausnutzen kann, um einfach mal abzuschalten.


I remember running to the sea
Remember falling to my knees
I remember gliding off the shore
Until I touched the ocean floor

Kommentare:

Birdy hat gesagt…

Nein, das Glück habe ich nur, wenn ich dann und wann zu meinem Papa in UAE reise, ansonsten bietet die Mitte Deutschlands wenig wunderschöne Naturbilder, wie das Meer.
Aber selbst solche Dinge wie du sie allesamt genannt hast, verbannen die Gedanken und Erinnerungen leider nicht immer, aber so ist das eben.

Ich wünsche dir jedenfalls einen tollen Urlaub und eine große Menge von Glücksmomenten, die dein Herz höher schlagen lassen! :*
Pass du auch auf dich auf :)

Melanie hat gesagt…

Ich wollte mich immer noch für Dein Kommentar bedanken, bin aber irgendwie nie dazu gekommen. Aber jetzt habe ich Zeit, also: Danke. Es hat mich zum Lächeln gebracht. :)

Ich hoffe, es war/ist schön in Dänemark!